Kammerchor der Hochschule für Musik Detmold

Dirigentin: Anne Kohler

detmold_480

Programm

Vorrunde

Melchior Franck (1580–1639): Meine Schwester, liebe Braut
Johannes Brahms (1833–1897): Darthulas Grabesgesang
Petr Eben (1929–2007): De circuito aeterno
Max Reger (1873–1916): Frühlingsblick
Arvo Pärt (1935): …which was the son of…

Finalrunde

Carlo Gesualdo di Venosa (1566–1613): Jerusalem surge
Per Nørgård (1932): Wiigenlied
Francis Poulenc (1899–1963): Un soir de neige
Murray Schafer (1933): aus: Magic Songs 1, 8, 9
Oliver Gies (1973): Die Gedanken sind frei

Der Kammerchor der Hochschule für Musik Detmold ist ein Auswahlensemble von 36 Sängerinnen und Sängern, das anspruchsvolle Chorliteratur von der Renaissance bis hin zur Moderne konzertant aufführt. Der Schwerpunkt des Chores liegt auf A-Capella-Literatur des 19. – 21. Jahrhunderts, jedoch gehören auch orchesterbegleitete Werke verschiedener Epochen in das Repertoire des Ensembles.

Studierende der Schul- und Kirchenmusik, Studierende mit Hauptfach Gesang sowie stimmlich begabte Tonmeister und Orchestermusiker finden sich in wöchentlichen Proben und zusätzlichen Probenphasen unter Leitung von Prof. Anne Kohler zusammen. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die künstlerisch ausgefeilte und stilsichere Interpretation der jeweiligen Literatur und die Entwicklung eines brillianten und homogenen Chorklanges.

Der Kammerchor der HfM Detmold nahm in den vergangenen Jahren mehrfach an internationalen Chorwettbewerben (Athen, Trnava, Marktoberdorf) teil und wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet.

Die Zusammenarbeit mit Gastdirigenten wie Eric Ericson, Paul van Nevel sowie die ständige Kooperation mit Thomaskantor Georg Christoph Biller bezeugen die Qualität des Chores.